Wednesday, December 14, 2016

Rezension Die Verführte von Sara Bilotti

(Quelle: https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Bilotti_SDie_Verfuehrte_02_v3_167548.jpg )

Die Verführte von Sara Bilotti
Verlag: Blanvalet Verlag
Taschenbuch / Klappenbroschüre
Seitenanzahl: 320
Preis: € 14,99 [D] € 15,50 [A] Ebook: € 9,99

Klappentext: 
Eine Frau, zwei Männer und ein italienischer Sommer voller Leidenschaft
Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht – sie kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur dass der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist. Doch auch Alessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er hält Kontakt zu ihr und schürt ihre Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch …

Meine Meinung:
Zum Inhalt:
In den 2. Teil hinein zu finden, war schon etwas einfacher. An den Schreibstil war ich da ja nun mittlerweile gewohnt. Das Buch setzt an der Hochzeit von Alessandro und Corinne an, auf der natürlich auch die ganzen anderen Charakter wieder auftauchen. Eleonora und Emanule sind in einer frischen "Beziehung", wie es scheint. Eins macht Eleonora aber immer noch zu schaffen: Die Gefühle, die sie für Alessandro hegt. Da dieser durch seine Vergangenheit zu festen Bindungen und klaren Gefühlen nicht in der Lage ist, macht es das für Eleonora schwieriger. Zwar hat sie wohl auch etwas für Emanuele über und steckt auch in einer Beziehung mit ihm, trotzdem kann sie das, was sie im 1. Band mit Alessandro teilte, nicht vergessen. Immer wieder ertappt sie sich in Situationen, wo sie an ihn denkt. Konnte ich persönlich nicht immer verstehen, da sie ja eigentlich Emanuele hatte und diesen auch nicht los lassen wollte. Klar, da ist auch irgendwo noch eine gewisse Angst, was die Beziehung zu Emanuele angeht, da er auch ziemlich dominant ihr gegenüber ist und sie ja auch eine wohl schwerere Vergangenheit hatte, aber dann hätte sie sich ja gleich von Emanuele fernhalten können und nicht immer wieder für Sex zu ihm zurück kehren ... 
Außerdem rückt auch die Vergangenheit rund um die beiden Brüder Vaninni endlich mal mehr in den Vordergrund. Vieles kommt ans Licht und wird aufgeklärt, was das Lesen dann insgesamt doch nochmal etwas spannender gemacht hat.

Zu den Charakteren:
Vor allem mit den 3 Protagonisten war ich schon etwas zufriedener. Man kennt ihre Laster und Verhaltensweisen, nur ist es der Autorin dieses Mal besser gelungen, die Charakter wenigstens etwas authentischer herüber zu bringen. Irgendwie auch ausgereifter. Obwohl mir Eleonora noch nicht ganz so sympathisch war, da sie, meiner Meinung nach, oft zu sehr ans Alessandro hing. Als könne sie sich mit der Liebe, die Emanuele für sie empfindet, nicht zufrieden geben. Da wirkte es so, als wäre Emanuele nur gut genug, wenn Alessandro sie abwies.
Auch Alessandros Charakter war mir manchmal noch etwas schleierhaft. Trotz des Wissens darüber, was die Gefühle Emanueles Eleonora gegenüber angehen, war er trotzdem oftmals gegen ihn. Obwohl er ja immer als gutherziger, liebender Mensch beschrieben wird. Auch seine Handlungen waren mir hier zu widersprüchlich. Immer wieder gab es ein Hin und Her bei seinen Gefühlen.
Die Nebencharaktere wie etwa Denise oder Corinne waren mir auch noch etwas unsympathisch und ich konnte noch immer nicht so wirklich warm werden. Sie sind alle erwachsen, benehmen sich aber nicht immer wirklich so. Vor allem auch Corinne. Sie ist immer so in ihrer Traumwelt und so naiv, ich konnte sie einfach nicht mehr ernst nehmen ... 

Fazit:
Mit dem 2. Band ist der Autorin zwar schon ein etwas besserer Band gelungen, aber auch dieser konnte mich nicht vollends überzeugen. Er hat noch viele Schwachstellen, vor allem auch bei den Charakteren, die mir gar nicht gefallen haben. Das einzige, was den Band noch etwas gerettet hat, war, die Vergangenheit von Alessandro und Emanuele, die aufgeklärt wurde und die sarkastischen und humorvollen Antworten von Emanuele. ^^ 

Bewertung: 


2 comments:

  1. Hey Marie :)
    Ohjee, das klingt ja nicht wirklich überzeugend. Hab bisher nur den ersten Teil gelesen, aber die Reihe möchte ich schon noch gerne beenden.
    Ganz liebe Grüße,
    Myri

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin jetzt fast mit dem 3. durch und kann dir sagen, dass es doch schon etwas besser wird.^^

      Delete

Vielen Dank, fürs Kommentieren. ;)