Rezension The Mistake von Elle Kennedy

(Quelle: https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-12704.jpg ) 

Ich bedanke mich beim Piper Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :) 

Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl: 368
Preis: 9,99 € [D] 10,30 € [A], Ebook: 8,99€ 
Taschenbuch
Off Campus Reihe Band 2

Klappentext:
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.


Meine Meinung:
Zum Cover:
Wie auch schon von "The Deal - Reine Verhandlungssache" hat mir dieses Cover unheimlich gut gefallen. Es passt auch perfekt zu den beschrieben Charakteren, zumindest vom Aussehen her und es ist auch von den Farben her wunderschön zusammengestellt.

Zum Inhalt:
Das Geschehen setzt ein paar Monate nach dem von The Deal an. Dieses Mal geht es hier um John Logan, dem besten Freund von Garrett Graham. Er ist single, sieht gut aus und könnte jede haben, die er will ... bis auf die Freundin seines besten Freundes. Im ersten Buch wurde ja schon angedeutet, dass John etwas für Hannah übrig hat, das ist auch hier im 1. Drittel mehr als präsent gewesen. Vollkommen frustriert darüber, versucht er sich auf Party's abzulenken. Als er durch einen Zufall auf die hübsche Grace trifft, scheint auch sie erstmal nur eine Ablenkung zu sein. Als John dies für sich bewusst macht und dementsprechend handelt, gibt er den Anstoß für viele weitere Folgen und wird sich fast schon zu spät bewusst, dass er einen großen Fehler begangen hat.

Die Umsetzung der Idee ist Elle Kennedy mal wieder mehr als gelungen. Sie hat daraus nichts primitives und langweiliges gemacht und durch diese beiden Protagonisten und ihren Geschichten eine wunderbare und auch tiefgründige Liebesgeschichte geschaffen, in der es drunter und drüber ging. Gut war auf jeden Fall, dass sich die Story von seinem Vorgänger klar abgehoben hat und man sich nicht gefühlt hat, als würde man nochmal eine 2. Version von The Deal lesen. Wirklich super gut gelungen!
Wie auch schon im ersten Teil wird die Geschichte sowohl aus Logans als auch auch Graces Sicht geschrieben, was es einem auch einfacher gemacht hat, die Handlungen der Charaktere besser zu verstehen und es wurde so auch nicht so eintönig gehalten.

Zu den Charakteren:
Elle Kennedy hat, was die Charaktere angeht, meinen größten Respekt verdient. Die Charaktere, die sie in ihren Büchern schafft, sind allesamt wirklich gut. Mann muss sie einfach lieben. Und so auch hier.
Logan hat man in dem 1, Band schon etwas kennengelernt. Er ist Garretts bester Freund und lebt mit ihm und ein paar anderen in einem Haus. Er ist der typische Hockeyspieler: Er sieht gut aus, hat eine gute Portion Selbstbewusstsein und die Frauen stehen alle auf ihn. Was aber auch bei ihm auf dem ersten Blick wieder nicht gleich klar ist: Dass hinter dem "Eishockeystar Logan" noch so viel mehr steckt. Typisch für dieses Genre hat auch Logan sein kleines Laster mit sich zu tragen, welches, um ehrlich zu sein, wirklich nicht so einfach ist. Er hat es nicht immer einfach gehabt und so auch jetzt nicht. In seinem jungen Alter muss er sich schon um viel mehr kümmern als so manch einer denkt. Und was ihn mir so sympathisch und authentisch gemacht hat: Er stellt sich dem und auch wenn er es nicht immer einfach damit hat, versucht er irgendwie, damit umzugehen.
Da kommt ihm die hübsche und eigentlicher eher unscheinbare Grace nur gelegen. In ihr hat er jemanden gefunden, bei dem er er selbst sein kann und nichts vormachen muss und sich anvertrauen kann.
Grace hat mir dementsprechend in diesem Buch sehr gut gefallen. Sie ist nicht auf den Kopf gefallen und lässt sich auch nicht so schnell etwas sagen. Für ihre 19 Jahre kam sie schon sehr erwachsen herüber. Sie ist manchmal ziemlich stur und überlegt lieber etwas länger, bevor sie handelt. Sie ist unglaublich liebenswürdig und vor allem auch treu. Im Zusammenspiel mit Logan kommt sie so richtig aus sich raus und beide merken, wie sie gut sie einander tatsächlich tun.
Auch die Nebencharaktere haben das Geschehen wieder perfekt mit abgerundet. Neben Garrett und Hannah treffen wir hier auch auf die anderen Teamkollegen und Studenten wieder, die wir im 1. Buch schon kennengelernt haben und ich fand sie allesamt wieder unglaublich sympathisch.
Es wurde auch schon eine einleitende Idee zu einem der Charaktere im 3. Teil gegeben und ich bin mehr als gespannt!

Fazit:
Insgesamt war ich auch mit diesem Teil mehr als zufrieden. Elle Kennedy ist in ihrem Gebiet mehr als gut. Sie erschafft tolle Charaktere und Story's, die es einem wirklich schwer machen, sie nicht zu lieben. Elle Kennedy schreibt unglaublich humorvoll, auf der anderen Seite aber auch wieder so ernst und tiefgründig, dass die Story auch wirklich sehr authentisch herüber kommt. Wie auch schon im 1. Band bin ich zwar traurig, dass nun wieder eine tolle Liebesgeschichte mit einem Buch geendet hat, freue mich aber trotzdem auf den nächsten Teil.
Ich bin wieder schell durchgekommen und langweilig wurde es auch nicht.

Bewertung:



Comments

Myri liest said…
Hey! :)
Schöne Rezension. Ich bin schon soo gespannt wie mir der zweite Band gefällt, weil mich der erste auch umgehauen hat. Elle Kennedys Schreibstil ist einfach ein Traum.

Ganz liebe Grüße,
Myri :*
Marie said…
Danke dir! :*
Bin schon gespannt, wie du ihn findest.^^

Popular posts from this blog

Rezension zu Paper Princess von Erin Watt

Rezension zu Backstage in Seattle von Mina Mart