Tuesday, January 31, 2017

Rezension zu Royal Kiss von Geneva Lee


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! :)

Verlag: Blanvalet Verlag
Seitenanzahl (Ebook): 246
Preis: 12,99€; Ebook: 9,99€
Band 5 der Royal Saga

Klappentext:
Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

Es handelt sich um den 5 Teil der Royal Saga und somit um den 2. Teil der Geschichte rund um Belle und Smith. Um sich selber nicht zu spoilern, sollte man die Bände rund um Alexander und Clara auch vorher lieber gelesen haben.



Meine Meinung:
Zum Cover
Das Cover finde ich, wie auch schon von allen Vorgängern, wieder einmal schlicht und dennoch wunderschön und "königlich" gestaltet.

Zum Inhalt
Das Geschehen setzt kurze Zeit nach dem Ende des 1. Bandes an. Belle und Smith haben interessante Wochen hinter sich und auch für Belle läuft es, was ihren Traum von einem eigenen Laden angeht, nicht schlecht.
Im Vordergrund steht aber natürlich immer noch die Frage um ihre Beziehung zu Smith. Im ersten Band erfährt man auch schon Bruchstücke über ihn als Person und seine Vergangenheit und das spielt auch hier eine große Rolle. Smith ist in Beziehungen verstrickt die ihn, und für ihn am allerwichtigsten, Belle, in Gefahr bringen können. Die junge und frische Beziehung der beiden wird also direkt auf eine harte Probe gestellt.
Smith würde all es tun, damit Belle nichts passiert, aber wie weit kann er gehen, ohne sie letztendlich ganz zu verlieren?

Nachdem mich der 1. Band der beiden mit eher gemischten Gefühlen zurück gelassen hat, da mir vieles zu schnell und unrealistisch erschien, war ich mit diesem Band schon etwas mehr zufrieden. Die Story wurde dieses mal etwas tiefgründiger, auch dadurch, dass man immer mehr von Smiths Vergangenheit und seinen Beziehungen erfährt und auch, weil die Charaktere sich vom ersten Band her meiner Meinung nach etwas weiter entwickelt haben. Geneva Lee weiß auf jeden Fall, wie man eine gute Portion Spannung - neben der ganzen Erotik - einbauen kann und hat sich damit auch nicht zurückgehalten. Was das Buch, meiner Meinung nach, auch noch besser als den Vorgänger gemacht hat, war, dass vieles schon viel strukturierter und nachvollziehbarer ablief. Zwar hat es an machen Stellen da noch etwas geschwächelt, auch teils, weil einiges angeschnitten wurde, aber nicht mehr mit aufgeklärt wurde und wir uns somit bis zum nächsten Teil gedulden müssen, insgesamt war ich aber so ziemlich zufrieden.
Der Schluss lässt uns mit einem kleinen Cliffhanger zurück, der es einem schwer macht, sich mit dem nächsten Teil ewig Zeit zu lassen.^^

Zu den Charakteren
Bei Belle wusste ich im 1. Band noch nicht so richtig, warm zu werden. In den Bänden von X und Clara hat sie mir wirklich gut gefallen, in ihrem eigenen Buch konnte sie mich erstmal nicht überzeugen.
Dieses Mal war es schon etwas anders. Sie hat zwar immer noch ein paar kleine Schwächen, die ihr manchmal die Glaubwürdigkeit nahmen und sie auch manchmal etwas nervig werden ließen, aber insgesamt hat sie mir hier schon besser gefallen. Ihr selbstbewusste, sarkastische, aber auch liebevolle Art hat sie glücklicherweise auch hier beibehalten - trotz der ganzen Probleme, mit denen sie und Smith in diesem Band zu kämpfen haben.

Smith hat mir in diesem Band auch schon besser gefallen als im Band davor. Dort erschien es mir nämlich noch so, als könne Geneva ihn noch nicht so recht von Alexander trennen und er wirkte etwas wie eine Kopie.
In diesem Band war das aber auch schon wieder weg gewischt. Man erfährt wieder vieles über seine Vergangenheit und kann so seine Handlungen dementsprechend schon weit besser nachvollziehen.
Seine dominante, sexy Art hat er auch hier beibehalten und - ich kann es nicht länger leugnen - auch ich bin ihm ein Stück weit verfallen, da hinter ihm noch so einiges mehr steckt.

Die Nebencharaktere, die auch in diesem Band auftauchen - unter anderem Hammond und Georgia - sorgen auch hier für die oben erwähnte Spannung und lassen die Story an sich nicht so einseitig erscheinen.
Auch auf Clara, Edward und Alexander trifft man hier wieder, die, auch wenn sie noch relativ im Hintergrund gehalten wurden, dennoch einiges zum Geschehen und zur Spannung beitragen.

Fazit
Insgesamt war ich mit Royal Kiss wirklich sehr zufrieden und war froh, dass Geneva Lee nach dem, meiner Meinung nach schwachen Start der Geschichte von Belle und Smith, hier so einiges wieder herausgeholt hat. Smiths Entwicklung ist der Autorin etwas besser gelungen als die von Belle, insgesamt war ich mit den beiden Protagonisten aber auch zufrieden.
Diese Mischung aus "Alltag", heißer Erotik und actionreichen, kriminellen Geschichten, hat das Buch an sich etwas vielschichtiger erscheinen lassen und Spannung hinein gebracht.
Durch Genevas tollen und auch relativ einfach gehaltenen Schreibstil kam ich sehr schnell voran und hab es quasi in einem Rutsch gelesen.
Das Ende lässt einen quasi im Dunkeln zurück und macht einen nur noch neugieriger auf den nächsten Teil!

Bewertung





2 comments:

  1. Hey Marie!
    Eine sehr schöne Rezension, wie immer! ;)
    Ich bin sehr gespannt auf die Bücher über Belle, da du sehr zufrieden zu sein scheinst. Nur möchte ich zuerst noch "Royal Love" lesen, bevor ich mit der neuen Geschichte zu Belle beginne.

    Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Abend,
    Myri ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke dir, wie immer. 💁😄
      Ist natürlich auch nur mehr als klug, die Reihe von Clara und Alexander erstmal weiter zu lesen.^^
      Ich bin gespannt, wie du sie dann finden wirst! 😊😘

      Delete

Vielen Dank, fürs Kommentieren. ;)