Follower

Montag, 6. März 2017

Rezension zu Backstage in Seattle von Mina Mart


Backstage in Seattle von Mina Mart 
Verlag: books2read
Preis: 5,99€
*bisher nur als Ebook erhältlich*

Vielen lieben Dank an lovelybooks und Mina Mart, zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares. :) 

Klappentext
Stell dir vor, du bist ohne Hoffnung aufgewachsen. Ohne Eltern. Ohne Freunde. Stell dir vor, du bist am Tiefpunkt angelangt, und jemand bietet dir eine zweite Chance. Stell dir vor, du ergreifst diese Chance und kommst nach Seattle, in die Stadt, die nach ihrem endlosen Regen benannt wurde. Du trittst in einer Bar auf. Weil du nichts anderes hast als die Musik. Und dann, als alles zu eskalieren droht, da taucht sie auf. Wenn da nur ein Herz wäre, das du verschenken könntest.

Ein Blick in seine Augen genügt, um ihm komplett zu verfallen. Als Eliza den aufstrebenden Rockstar Finn in der Collegebar trifft, vergisst sie alles um sich herum und folgt ihm backstage. Zwischen beiden entwickelt sich eine heiße Affäre, die nur einer Regel folgt: Wahre Liebe existiert nicht. Doch jeder Kuss, jede Berührung bringt diesen Entschluss ins Wanken. Bis Eliza erfährt, dass der faszinierende Sänger Finn vor einer düsteren Vergangenheit davonläuft …



Meine Meinung

Das Cover hat mir recht gut gefallen, passend zu Finn als Sänger ist dieser, denke ich mal, abgebildet.

Inhalt

Hier geht es um die beiden jungen Studenten Elizabeth Fleming und Finn Westwood, die der Liebe und Romantik für immer abgeschworen haben, denn in ihrer Vergangenheit haben beide nur schlechte Erfahrungen damit gemacht. Als die beiden aufeinander treffen und es zu einem heißen Kuss kommt, denken sich die beiden auch nicht viel dabei. So ein Kuss hat schließlich nichts zu bedeuten. Und wiedersehen würden sie sich so oder so nie.
Dachten sie zumindest ... Doch wie gehen die beiden damit um, dass sie im Endeffekt nicht voneinander lassen können? Sind da tatsächlich Gefühle hinter oder bietet sich für beide nur die Gelegenheit zu perfekten Ablenkung?

Der Klappentext hat mich wirklich sehr neugierig gemacht und ich bin dementsprechend mit ziemlich hohen Erwartungen heran gegangen. Vom Protagonisten, Finn, hatte ich am meisten Erwartungen, da ich die angedeutete Hintergrundgeschichte ziemlich reizend fand - und da wurde ich auch nicht enttäuscht. Diese Story hat mich wirklich interessiert und war gut durchdacht, die Auswirkungen, die es auf Finns Handeln hatte, habe ich leider nicht immer ganz verstanden und nachvollziehen können.
Auch hat mich die Beziehung der beiden Protagonisten nicht so ganz überzeugen können, da ich da diesen gewissen Funken zwischen den beiden überhaupt nicht gespürt habe. So wurde die Handlungslänge für mich teils auch etwas zu sehr in die Länge gezogen, ohne, dass wirklich etwas neues passiert ist. 1 Schritt nach vorne, 2 zurück.
Auch habe ich mich manchmal etwas schwer getan, die Handlungen beider Protagonisten nachzuvollziehen. So haben diese des öfteren zwar Erkenntnisse gewonnen, für den Leser war es aber etwas schwieriger da mit zu kommen.
Zum Ende hin war ich nur noch verwirrt, da es immer so viele Wendungen gab und ich gar nicht wusste, was jetzt nun ist und was nicht.
Da es mit einem Cliffhanger endet, werde ich den 2. Teil zwar lesen, werde mir aber damit auch etwas Zeit lassen, wenn dieser heraus kommt.

Charaktere

Mit Elizabeth konnte ich nicht so richtig warm werden. Sie ist ziemlich sehr verschlossen, - ja, ich weiß, durch ihre Eltern hat sie schlechte Erfahrungen mit Gefühlen gemacht - aber dass es sich direkt so sehr ausgewirkt hat, war mir manchmal etwas zu übertrieben. So springt sie mit ihren Handlungen und Aussagen hin und her und weiß manchmal nicht so recht was sie will, weshalb sie dann auch öfters mal kühl und gleichgültig wirkt, auf der anderen Seite lässt sie dann aber auch wieder einiges mit sich machen oder benimmt sich etwas kindisch.

Mit Finn konnte ich zum Ende des Buches gar nichts mehr so wirklich anfangen. Man lernt ihn als charmanten jungen Mann kennen, der der Liebe allerdings abgeschworen hat. Im Verlaufe des Buches dachte ich dann, dass er da Stück für Stück von weg kommt und doch mehr aus sich kommt, - und das gefiel mir auch wirklich gut - ab der 2. Hälfte des Buches jedoch erkannte man ihn kaum noch wieder. In seinen Handlungen war er teils widersprüchlich und teils nur noch unberechenbar. Von dem Finn ganz zu Anfang war so gut wie nichts mehr zu sehen.
Mit der Beziehung der beiden bin ich wie gesagt auch nicht wirklich klar kommen. Es gab für mich da einfach gar keine wirklich Anziehungskraft.

Die Nebencharaktere haben mir insgesamt wirklich gut gefallen, die Autorin hat jeden von ihnen mit ihren eigenen Stories und Beziehung auf eine Art Leben eingehaucht, was mir sehr gut gefallen hat.

Der Schreibstil von Mina Mart hat mir auch recht gut gefallen. Zwar war für mich, wie gesagt, vor allem auch die 1. Hälfte in die Länge gezogen, aber die Art, wie sie Situationen und auch teils die Gedankengänge der Charaktere umschrieben hat, hat mir wirklich gut gefallen.

Fazit

Insgesamt bin ich mit dem Buch zwar nicht vollends zufrieden, schlecht war es aber auch auf keinen Fall. Die Idee der Vergangenheits - Story von Finn hat mir sehr gut gefallen. Die Protagonisten  waren mir etwas zu sprunghaft und ich konnte nicht alles wirklich nachvollziehen. So wirkte die Beziehung der beiden auch nicht wirklich authentisch und es gab da keine Anziehungskraft für mich.
Die sehr gut gelungenen Nebencharaktere haben dazu beigetragen, dass Abwechslung herein kam und sollten so beibehalten werden. 
Ich bin wirklich gespannt, ob im 2. Teil noch etwa in die Erklärung ihrer Handlungen gegangen wird.

Bewertung

★★★☆☆


Kommentare:

  1. Hey Marie! ♥
    Schöne Rezension! Also vom Inhalt und der Thematik her klingt das Buch total nach meinem Geschmack. Allerdings weiß ich nach deiner Bewertung noch nicht so recht, ob ich es mir kaufen soll ... Ich glaube, ich warte einfach mal ab, was du über den zweiten Teil zu sagen hast. ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Myri :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wäre vielleicht keine schlechte Idee! :D
      Vielen lieben Dank dir. :*

      Löschen