Rezension zu Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon

(Quelle: Amazon.de)

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon

Verlag: cbt Verlag

Seitenanzahl: 363 Seiten

Preis: 9,99€, Gebundene Ausgabe: 12,00€, Ebook: 9,99€

Einzelband

Der Roman zum Film. Der Film erscheint am 22.06.2017








Vielen Dank an den cbt Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionexemplares! :)

Klappentext:
»Am Anfang war nichts. Und dann war alles.«
Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…


Meine Meinung:

Das Cover ist passend zum Filmcover, hat aber auch diese schöne Illustration vom Originalbuch und ist somit meiner Meinung nach einfach nur wunderschön gestaltet worden. Zu sehen sind Madeline und Olly, die Protagonisten des Buches. Sie stimmen nicht ganz mit den Beschreibungen im Buch überein, aber gestört hat mich das nicht allzu sehr. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle auch einfach mal die wunderschöne Innengestaltung! Die Kapitel sind größtenteils mit kleinen Bildern oder Listen verziert, die einfach nur wunderschön waren und das Buch nochmal so richtig zum Leben erweckt haben!

Inhalt

Sie sieht jeden Tag dasselbe. Ein weißes Zimmer, mit weißen Wänden und einem weißen Bücherregal. Völlig isoliert von der Außenwelt lebt die 17 jährige Madeline zusammen mit ihrer Mutter in einem keimfreien und absolut sterilen Haus. Sie leidet an einem seltenen Immundefekt, der sie ans Haus fesselt, da eine zu hohe Gefahr besteht, draußen krank zu werden und möglicherweise zu sterben. Sie hat sich daran gewöhnt und ihr Schicksal akzeptiert, bis eines Tages dieser mysteriöse Junge in das Haus gegenüber zieht. Olly fasziniert Madeline vom ersten Augenblick an und weckt in ihr das Bedürfnis, die Welt außerhalb dieses Hauses zu sehen. Bei ihm, mit ihm - egal, ob es bedeuten könnte, dass sie es möglicherweise nicht überlebt. Aber wer würde das nicht erleben wollen? Diese ganzen ersten Male, die Mädchen in ihrem Alter womöglich schon erlebt haben.


Das Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste. Aber erst als der Filmtrailer erschienen ist, wurde ich neugieriger und neugieriger und habe es direkt beim Bloggerportal angefragt. :D
Die Idee dahinter hat mir so richtig gut gefallen und ich muss sagen, dass mir die Umsetzung gut gefallen hat, muss aber trotzdem sagen, dass es da noch ein bisschen mehr Luft nach oben gibt. Keine Frage, die Autorin hat eine sehr schöne und süße, aber auch ernsthafte Story erschaffen und dafür hat sie meinen vollen Respekt. Auch die Art und Weise, wie sie ihren Charakteren Leben eingehaucht hat, hat mir sehr gut gefallen. Im Inhalt hatte ich schlussendlich aber doch das Gefühl, dass da noch mehr kommen könnte. Da konnte die Autorin mich mit der Spannung nicht allzu packen, wie ich finde. Durch die kurzen Kapitel gehen die Geschehnisse auch schnell voran und sind nicht so detailliert geschrieben. Zwar findet die Autorin immer die passenden Worte, die auf dem Punkt gebracht sind, aber ich hatte manchmal auch das Gefühl, dass einiges vielleicht verloren gegangen ist. So auch beim Ende, das an sich wirklich nicht schlecht gewählt ist, aber dennoch wieder so manches offen lässt, was mich schon noch interessiert hätte.

Charaktere

Madeline ist 17 Jahre alt und hat kaum etwas von der Welt gesehen, aufgrund ihrer Krankheit, die sie daran hindert, das Haus zu verlassen. Dennoch hat sie sich zu einer sympathischen, klugen und humorvollen jungen Frau entwickelt, die trotz ihres Alters dennoch diese gewisse Reife ausstrahlt, auf der anderen Seite aber auch wieder dieses junge Mädchen ist, das noch nichts von der Welt gesehen hat und diese unbedingt entdecken möchte. Ich hab sie von Anfang an ins Herz geschlossen und es hat mir sehr gefallen, sie auf ihrer Reise zu begleiten, in der sie all die ersten Male erlebt, die sie verpasst hat.

Olly ist der neue Nachbarsjunge und gibt eigentlich nicht viel von sich preis. So strahlt er diese mytseriöse Art aus, was ihn, neben seinem guten Aussehen, so anziehend macht. Auch ihn habe ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen. Mit seiner humorvollen und charmanten Art, kann man ihn nur lieben! Und auch wenn er nicht viel von sich preisgibt, weiß man dennoch, dass hinter diesem Charakter so viel mehr steckt - in vielerlei Hinsicht.
Auch die Chemie zwischen ihm und Maddy hat mir von Anfang gefallen. Das ist der Autorin super gelungen!

Die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Eine kleine Mischung unterschiedlicher Charaktere, die alle selber ihre eigenen kleinen Hintergründe haben, die sie zu Hadlungen verleiten, die von Liebe gesteuert sind. Vielleicht war ich mit diesen Handlungen nicht immer einverstanden, verstehe aber auch, warum sie so gehandelt haben.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Die Art und Weise, wie sie mit diesen ganzen ernsten Themen umgegangen ist, hat mir vor allem gut gefallen. Sie hat nicht versucht, das alles durchweg traurig oder einseitig erscheinen zu lassen, sondern hat da eine Lockerheit hineingebracht, die absolut passend war und auch nicht zu übertrieben leichtsinnig wirkte.

Fazit

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - ein gutes Buch voller Gefühle und erste Male. Wunderschöner Schreibstil, großartige Charaktere und eine Story zum Verlieben, die aber meiner Meinung nach noch etwas Luft nach oben hat. :)

"Sei tapfer und vergiss nicht, das Leben ist ein Geschenk." - S.156, Carla

Bewertung

★★★★☆


Comments

Popular posts from this blog

Rezension zu Paper Princess von Erin Watt

Englische Bücher, die unbedingt gelesen werden müssen

Rezension zu Backstage in Seattle von Mina Mart